madless
#118 This ain’t California, babe
Autor:

Herbst 2015 in Zügen,
vielleicht hat Plattling eine
sensible Seite, in der
mit einem Geweih prunkenden
stickigen Bahnhofswirtschaft
rekrutieren sich eher die

Bündnisse gegen angezeigte
Fluten, das ganz böse Blut
wird aber von der Göttin
Trostlosigkeit und Arcobräu
mit dem befreiten Geist,
dass für Utopien keine Zeit ist,

verschenkt, der Kellner
als wenn er im vertrockneten
Spaßbad schon lang keinen
Ausschank mehr checkt,
die Wi-Fi-Zone ist müde,
in der Wi-Fi-Zone ist Trauer

und Willen eins, bei neuen
Gesichtern will jeder der
Einheimischen Gründungspremier
eines unabhängigen
Kleinstaates sein,
einige fantasieren bereits,

dass sie sich als Einsiedler
zurückziehen und ducken sich als
Teeplantagenbesitzer eigener
Visionen des ungestörten
Traumpalastes in den
Vogelbeerenwald, wo der

Himmel ochsenblutrot mit
lauten Grillenzirpen beruhigend
die Tage, granitriesengleich,
und auch wenn die Welt
explodiert, möchte er heut noch
„Yeah“ zu einer smiling guitar rufen.

Impressum