madless
#124 Metropolis kichert
Autor:

Durch die Straßen stolziert der
Cartier-Bresson-Dandy, konstatiert
„I’m nobodys baby now“,
der Wind bläst dazu als schwebte
er in irre pochend schwarzen
engen Jeans dahin, obwohl eine

Gangesufer-Luft aus den Häusern kriecht,
klepperndes Gelächter wetzt,
daneben aus dem Eurotrash-Achse-
des-Bösen-Bancoautomaten,
ein Indianer, er muss wohl mit
trügerischer Irrfahrt über den Wilden Westen

hierher gekommen sein,
ob es wohl für Duldungs-Status reicht,
steht regelwidrig herum und wartet
auf Zeichen der Flaneure,
nur ein träges Schulkind blinzelt mit
der kindlichen Grausamkeit

eines Laughtons auf den
Vagabundierenden, ist gespannt
auf Blutrausch-Polizeieinsätze,
da er auf die Demoversion seines
bevorzugten Computerspiels wartet,
mit bewusster Mimik-Sparsamkeit

wird er nachher das verzückende
Gefühl spüren, dreist mit geklauten
Xboxen seine Wirtschaftslage am
Schulhof aufbessern, wohlgesonnene
Augenzeugen werden wohldosiert
vergessen, die Angestellten des

Smartphone-Shops träumen von
Weihnachtsfeiern auf
Donald Trump-Niveau, doch auch
wenn sie mit Java Script in die Zukunft
schauen könnten, biegen werden die Tische
von Ententrüffelpastete mit Super-Geisha sich nicht.

Impressum