madless
#21 Allee der Verwünschungen (ohne Heino)
Autor:

Die Angst von den Enkeln
flieht dahin, klischeeresistente
Reserven unerschütterlicher
Lebensfreude schütten sich
aus, aufrecht Menschlein
marschieren stolz mit ihren

Tapferkeitsmedaillen durch
knorrig geschäumt Alleen,
zerknüllte Blätter liegen wie
unveröffentlichte Manuskripte
vom wütenden Wind
zerzaust auf den kahlen

Wiesen, Vereinzelte treiben
das Gemeinschaftsprojekt
Familie vom leeren Sockel
aus voran, beharrlich
wird gesucht, bei niedrigen
Budget werden Höchstleistungen

gefordert, dann kommt einer
der sich anscheinend nichts
schert, mit Fingerübungen
scharrt er leichte Musik von
den Ärzten bis zu Sportfreunden
bis zu Rammstein um sich,

die Qualität seiner Frühwerke
mit kritisch beäugten „Rrr“-
bestimmten-Aufführungen
verschwindet hinter seinem
sicheren Bariton, Provokation
kreischt es durch die Flure,

die violetten Gesichter der Enkel
Farin, Floh und Till poetische Metapher
für das Grauen was der alte Heino
ihnen vorsetzte, der Himmel
covert ein Lied von mahnend
süßen Klang was passieren kann.

Impressum