madless
#29 Wer weiß das schon
Autor:

Aus einer Gemäldegalerie der vollzogenen
Schamlosigkeiten bauscht sich ein Lächeln
auf und ein alter Knochen, der auch Michael
Douglas schon in die Wippe legte, raunt
“She belongs to me” den blonden
Pferdeschwänzen, den überlasteten Hüften

mit dem Charme eines Ex-sozialistischen
Museumsbeamten hinterher. Genormte
Lächeln flattern unbestimmt wie alte
Relikte daher, die nichts mit sich anzufangen
wissen, denen noch nicht mal das Ignorieren
eine Falte ins Gesicht häckselt,

realistische Erwartungshaltung mit einem
Lächeln zurück war mal, vielleicht auch
eine unhaltbare Utopie die im Sozialstaat
unterging. Bevor das Jammern nun bis
zur Milchstraße klingt, die Klagen mit
dem Lasso sich selbst strangulieren,

den Espressotrinkern die Luft ausgeht,
bis plötzlich das wie im Halbschlaf
abgeschmolzene Lächeln von der
Sprudelmelodie des Wassers wie aus
einem Artesischen Brunnen daher
kommt, noch der ambitionierteste

Misogynist bricht seine Stahlwand
für  ein paar Beine, auch in
Uniform ein, wo die Nase darüber
ihr kleines Ausrufezeichen setzt.
Irgendwo verwalten wahrscheinlich
afrikanische und brasilianische

Götter die Lächel-Bilanzen, denen mit
Smiley noch ein paar Nullen angehängt
werden, spiritistische Sitzungen und
etwas Weihrauch klappen vielleicht die
Münder wieder mit Lächeln auf.
Vielleicht eine Parodie. Aber immerhin.

Impressum