madless
#33 Sogar die Spinnen sehen gut aus
Autor:

Der Wohlfühlkreislauf in den
Straßen verströmt erregende
Gefühle wie mit Photoshop
bearbeitet, Bereitschaft übereinander
herzufallen gezügelt von scharfen
Blicken, von denen wo im Bett

nichts mehr zu retten ist.
Den promiskuitiven Weg einmal
einschlagen, schwer da raus zu
kommen, schon zappelt man wie
eine Spinne im Netz, die Spuren der
Hochfrequenzstimulation noch

in den Hautfasern, Flucht
ausweglos wenn’s um den Trieb geht,
schon zappelt wieder einer im Netz,
Kapitulation, und mit Marc Aurel-
Reisebegleiter im Inneren auf die
Suche nach dem Belohnungssystem-

Abhängigkeitsmodul, angetrieben zum
vorteilhaften blissful train-brain und wärs
denn nicht zu langweilig, womöglich
mitreißend beim Hirnscanning
in der Kontemplation beim Entpuppen
geheimer Schriften zuzusehen,

die von Datendieben nur mit der
Software aus dem Irrenhaus entschlüsselt
werden kann, dann hätte einen
womöglich der Zen-Aufmerksamkeits-
Anschein umgurrt und gegenstandslos
blieben die Nächte in der Ecke stehen.

Im großen Maßstab gedacht  künftige Erlebnisse,
Titten und klaffende Lippen als Lückenfüller,
doch nur durchsichtige Pointen aus Landhaus-
Magazinen, drehzahloptimiert baut die
Kräuselspinne ihr Netz, desinteressiert
am möglicherweise talentierten Sperma.

Impressum