madless
#72 Shop Hell
Autor:

Im Zug rascheln die Gäste
mit ihren zerkrakelten
Wurstbrottüten, einer macht
es sich gleich mit einer
entkorkten Flasche für eine
Stunde Fahrtzeit bequem,

Umstieg in Bus, ein paar
Araber die lächeln, sind
wahrscheinlich froh, dass
sie nicht mit der Verwandtschaft
in arme Nachbarländer flüchten,
das Global Shopping Village,

als objektlibidinöser Container in die
Landschaft gesetzt,
davor bläst ein Konsum-Bus
mit einer drallen uniformierten
Fahrerin alles CO2 und Benzol in
die Luft, als sollten sich

Farbflecken bilden, Architektur-
Elemente, die wie banale
Ohrwürmer sich einnisten, die
in Mallorca niemals gegen den
Strom schwimmen und dem
Frontalkortex nicht zuviel Disziplin

abgefordert, eher so, dass
einem bei dem aufgestelzten
Areal Shopping-Halluzinationen
drohen, die Normalpreise stehen
neben den Outlet-Preisen,
Schlangenledertaschen des

Luxus-Produzenten können
ein interessantes Argument für
Wahnsinn sein, die Araber
schelmisch lächelnd mit ihren
Fred Perry-Tüten, falschfarbig
liegt das „Paradies“ hinter uns.

Impressum